„In zärtlicher Liebe Deine Elisabeth“ – „Stets Dein treuer Carl“: Königlicher Briefwechsel in der Rheinischen Landesbibliothek Koblenz

briefedition-praesentation-rheinische-bibliothek-koblenzIn der Rheinischen Bibliothek Koblenz findet am Donnerstag, den 19. April 2018, ab 19 Uhr, die Präsentation des historisch-kritischen Edition des Briefwechsels zwischen Elisabeth zu Wied (Carmen Sylva) und ihrem Gemahl König Carol I. von Rumänien, herausgegeben von Silvia Irina Zimmermann, Leiterin der Forschungsstelle Carmen Sylva des Fürstlich Wiedischen Archivs in Neuwied, statt.

Adresse: Landesbibliothekszentrum / Rheinische Landesbibliothek, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz.

Der Eintritt ist frei.

Die im Rumänischen Nationalarchiv erhaltenen Briefe des Königspaares erfassen die Jahre von 1869 bis 1913. Die Korrespondenz gibt somit Einblick in das Eheleben von Elisabeth und Carol und umfasst die gesamte Zeit ihres gemeinsamen Lebens als Partner auf dem rumänischen Thron. Für Historiker ist der Briefwechsel zur Zeit des Unabhängigkeitskrieges Rumäniens (russisch-türkischer Krieg 1877-1878) der in der vorgestellten Edition erstmals ungekürzt veröffentlicht wird, besonders interessant. Auch für die Frauengeschichte und die Geschichte adeliger Frauen in Europa in dieser Zeit sind die Briefe Elisabeths besonders aufschlussreich: Sie dokumentieren die Gefühlswelt und die Lebensweise einer deutschstämmigen Fürstin in einem Land aus dem Südosten Europas.

Programm:

Begrüßung: Benjamin Merkler (Rheinische Landesbibliothek)

Vorträge:

Dr. Edda Binder-Iijima: Das erste Königspaar von Rumänien, Carol I. und Elisabeta.
Die Wahl des fremden Prinzen, Unabhängigkeit Rumäniens, Institutionalisierung der Monarchie, Erfolgs- und Krisenmomente der Regierungszeit Carols I.

Dr. Silvia Irina Zimmermann: Der Briefwechsel Elisabeths zu Wied (Carmen Sylva) mit ihrem Gemahl Carol I. von Rumänien aus dem Rumänischen Nationalarchiv in Bukarest.
Umfang des Archivmaterials, Inhalt und Bedeutung des Briefwechsels, Neuerscheinung der historisch-kritischen Briefedition (Lichtbildervortrag mit Lektüre aus den Briefen)

Über die Vortragenden:

Dr. Edda Binder-Iijima (Göttingen), geb. in Northeim bei Göttingen, Studium der Ost- und Südosteuropäischen Geschichte, Mittleren und Neueren Geschichte, Slawistik und Rumänistik, seit 2006 Lehrbeauftragte für Südosteuropäische Geschichte an der Universität Heidelberg, Forschungsschwerpunkt mit Veröffentlichungen zur Monarchie, Institutionen- und Verfassungsgeschichte Rumäniens und Südosteuropas, Mitherausgeberin des Bandes Die Hohenzollern in Rumänien und der Schriftenreihe der Forschungsstelle Carmen Sylva des Fürstlich Wiedischen Archivs.

Dr. Silvia Irina Zimmermann (Mannheim), geb. in Hermannstadt/ Sibiu (Rumänien), Studium der Literaturwissenschaft, Anglistik, Kunstgeschichte und Soziologie; Übersetzerin, Initiatorin, Mitbegründerin und Leiterin der Forschungsstelle Carmen Sylva des Fürstlich Wiedischen Archivs; Veröffentlichungen zur Persönlichkeit und dem literarischen Werk der dichtenden Königin Carmen Sylva (Elisabeth zu Wied, erste Königin von Rumänien), Mitherausgeberin der Schriftenreihe der Forschungsstelle Carmen Sylva des Fürstlich Wiedischen Archivs.

***

Über die Briefedition: http://www.carmensylva-fwa.de/publ/fscsfwa-briefedition.html

Flyer: Edition Korrespondenz Elisabeth-Carol 2018

Dieser Beitrag wurde unter *Deutsch, Archive, Arhivele Nationale ale României, Aus der Forschungsstelle Carmen Sylva FWA, Geschichte, Kooperation, News & Events, Schriftenreihe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>