Der tschechische Architekt des rumänischen Königshauses: Karel Zdenék Líman

liman-pelesRuxanda Beldiman, Mircea Hortopan, Narcis Dorin Ion, Sorin Vasilescu:

“Arhitectul ceh al Casei Regale a Romaniei: Karel Zdenék Líman
The Czech Architect to the Romanian Royal Court”
– (rumänisch-englische Ausgabe)

Mit einem Vorwort SKH Kronprinzessin Margareta von Rumänien
Einführung von Jiří Šitler (Botschafter der Tschechischen Republik in Rumänien) und
Jan Veškrna (Landesmanager der CEZ-Gruppe in Rumänien)
Bucureşti: Igloo, 2013, ISBN 978-606-8026-28-2.

Aus dem Inhalt:

I. Das Schicksal eines tschechischen Architekten in Rumänien: Karel Zdenék Líman (Ruxanda Beldiman)
II. Proiekte und Arbeiten (Ruxanda Beldiman)
III. Königin Maria von Rumänien: Betrachtungen zum Tod des Architekten Karel Líman (Ruxanda Beldiman)
IV. Karel Líman im Kontext der rumänischen Architektur (Sorin Vasilescu)

Über Karel Líman und die Schriftsteller-Königin Elisabeth von Rumänien (Carmen Sylva):

„Aufgund seiner bemerkenswerten Bildung besaß er gute Kenntnisse über die zeitgenössische tschechische Literatur, was er später, in Rumänien, gut verwerten konnte, als er auf Wunsch der Königin Elisabeth Dichtungen aus seiner Muttersprache von Jaroslav Vrchlický, Bohdan Kaminský und anderen Dichtern der Gruppe Máj übersetzte.”

Aus: Ruxanda Beldiman: Un destin de arhitect ceh în România: Karel Zdenék Líman (Das Schicksal eines tschechischen Architekten in Rumänien: Karel Zdenék Líman), S. 10-27

Nähere Informationen über die Ausstelung vom Februar bis Mai 2014 im Museum Schloss Pelesch (Muzeul Naţional Peleş):
http://peles.ro/karel-liman-arhitectul-ceh-al-casei-regale-romane/

Foto: Editura Igloo, Muzeul Naţional Peleş

Dieser Beitrag wurde unter *Deutsch, Bibliografie (DE), Kunstgeschichte, Museen, Archive, Bibliotheken, Kulturinstitute abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort